BrightOwl Loader Loading

Wissenschaftliche_r Angestellte_r Junior (Doktorand_in) - Germany  

Company managed [?] Still accepting applications

Posted on : 22 December 2017

Project Description

Diese Position ist mit 65 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit im Rahmen eines Drittmittelprojektes im Schwerpunkt „Klinische Versorgungsforschung Onkologie“ vorerst auf drei Jahre befristet zu besetzen.

Das Aufgabenfeld umfasst die Durchführung eines versorgungswissenschaftlichen Vorhabens zur Evaluation von Bedarf, Prozess und Outcome der Krebsberatungsstellen der Hamburger Krebsgesellschaft. Durch die Anbindung an eine große und leistungsstarke Forschungsabteilung mit vielseitigen Interessen und universitärer Lehre besteht die Möglichkeit einer vielseitigen Tätigkeit in einem großen, multiprofessionellen Team. Es erwartet Sie ein reger wissenschaftlicher Austausch innerhalb des Instituts, im Rahmen eines Promotionsprogrammes sowie auf wissenschaftlichen Tagungen.

  • Auswertung relevanter wissenschaftlicher Veröffentlichungen
  • Durchführung von Datenerhebungen (quantitativ und qualitativ) im oben genannten Projekt
  • statistische Aufbereitung, Anwendung statistischer Verfahren
  • Auswertung der erhobenen Daten und entsprechende Außendarstellung der Ergebnisse
  • Dokumentation von Forschungsergebnissen
  • Erstellung und Mitwirkung bei wissenschaftlichen Publikationen
  • Planung von eigenen Teilprojekten im Rahmen des Vorhabens

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Psychologie (Diplom, Master) oder einem verwandten Studienfach
  • starkes Interesse an einer Promotion
  • Interesse an Versorgungsforschung im Bereich onkologischer Erkrankungen
  • fundierte Vorkenntnisse im Bereich quantitativer und qualitativer Methodik
  • sicherer Umgang mit MS Office (Word, PowerPoint, Excel)
  • verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • wünschenswert: Erfahrung mit Datenerhebung in der ambulanten und/oder stationären Versorgung
  • wissenschaftliche Neugier, Motivation, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit in der interdisziplinären Teamarbeit, sicherer Umgang in den Kontakten mit Studienteilnehmern_innen, Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten