BrightOwl Loader Loading

Doktorand_in (Wissenschaftliche_r Angestellte_r Junior) - Germany  

Company managed [?] Still accepting applications

Posted on : 22 December 2017

Project Description

Diese Position ist im Rahmen eines Drittmittelprojektes mit 65 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit vorerst auf 36 Monate befristet zu besetzen.

Unser Institut betreibt methoden- und anwendungsorientierte Forschung in den Gebieten der Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie. Methodische Schwerpunkte sind Diagnose- und Prognosestudien, Therapie- und Evaluationsstudien sowie Versorgungsforschung. Inhaltliche Schwerpunkte liegen bei psychischen Störungen von somatisch Kranken (Psychokardiologie, Psychogastroenterologie), bei somatoformen Störungen und bei Essstörungen.

Das DFG-geförderte Projekt „Identifizierung förderlicher und hemmender Faktoren für die Behandlungsaufnahme bei Patientinnen mit Anorexia nervosa: Ein Weg zur wirksamen Sekundärprävention und Prognoseverbesserung“ beschäftigt sich mit Faktoren, die die Dauer unbehandelter Erkrankung bei Patientinnen mit Anorexia nervosa beeinflussen. Es ist eine Mixed-Method-Studie (qualitativ und quantitativ) mit drei aufeinander aufbauenden Teilstudien. Die Anfertigung einer Promotion im Rahmen des Projektes ist erwünscht.

  • Projektmanagement
  • Rekrutierung der Stichproben
  • Durchführung von halbstrukturierten Interviews mit Betroffenen, Angehörigen und Primärversorgern
  • qualitative Auswertung der Interviews
  • Erarbeitung und psychometrische Überprüfung einer Checkliste
  • quantitative Datenerhebung, Datenmanagement, -aufbereitung,
  • Dokumentation, statistische Auswertung
  • Anleitung von (studentischen) Hilfskräften
  • Mitwirkung bei wissenschaftlichen Publikationen und Kongressbeiträgen
  • Mitwirkung in der universitären Lehre

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Psychologie (Diplom, M.Sc.) oder Medizin (Staatsexamen)
  • Englischkenntnisse verhandlungssicher in Wort und Schrift
  • gute Methoden- und Statistikkenntnisse (z.B. Erfahrung mit SPSS)
  • wünschenswert: Kenntnisse qualitativer Forschungsmethoden, z.B. Grounded Theory
  • wünschenswert: Erfahrungen in der Rekrutierung von Probanden, im Datenmanagement sowie im wissenschaftlichen Publizieren
  • Fähigkeit zur Kommunikation mit Betroffenen, Angehörigen, Primärversorgern und kooperierenden Kliniken